Frühlingsstauden und wurzelnackte Rosen jetzt pflanzen

Pflanzen SIe jetzt noch Stauden, die im Frühling blühen. Diese können gut anwachsen und mit voller Kraft und üppiger Blüte in die Saison starten.
Überprüfen Sie den Winter über jedoch regelmäßig die Wurzeln und drücken Sie diese wenn nötig wieder vorsichtig in den Boden rein.

Für wurzelnackte Rosen ist der November der richtige Pflanzmonat, da die Rosen jetzt frisch vom Züchterfeld kommen.
Schneiden Sie die Wurzelspitzen etwas zurück und stellen Sie die Rosen in einen Eimer voll Wasser, sodass die Wurzeln kräftig Wasser auftanken können. Mischen Sie der ausgehobenen Erde etwas Kompost bei. Pflanzen Sie die Rosen so tief ein, dass die Veredelungsstelle etwa zwei Finger breit mit der lockeren Gartenerde bedeckt ist.


Wohin mit dem Herbstlaub?

Herbstlaub als Winterschutz

Einige Pflanzen wie Stauden und der Rasen brauchen auch im Herbst und Winter die Sonne. Deshalb halten Sie diese Stellen Laubfrei. Andere, wie Schattenstauden, Bäume und Sträucher genießen jedoch die wärmende Decke aus Laub. Hier können Sie das zusammengerechte Laub zusätzlich verteilen. Diese schützen nicht nur vor Kälte, sondern versorgen den Boden und damit auch die Pflanzen während des Zersetzungsprozesses mit Nährstoffen.


Herbstlaub als Naturdünger

Sammeln Sie die abfallenden Blätter auf, zerkleinern Sie einen Teil und geben Sie diesen auf den Komposthaufen. Bedecken Sie den Komposter ruhig mit einigen unzerkleinerten Blättern, um den Kompostierungsvorgang zu beschleunigen. Diese zusätzliche Abdeckung bietet einen guten Schutz gegen Kälte und Feuchtigkeit, sodass sich die Mikroorganismen in einer warmen Umgebung vermehren können.

Herbstlaub als Winterquartier

Das Herbstlaub ist ein sinnvoller Teil des natürlichen Kreislaufs. Igel, Frösche, Eidechsen, Käfer und andere Insekten finden hier Unterschlupf für die Wintermonate. Insekten wiederum locken Vögel an, die bei uns überwintern und diese sorgen für einen lockeren Gartenboden, damit unser Garten wieder üppig gedeiht.


Rasenpflege im Herbst

Ein gepflegter, saftig-grüner Rasen ist das Herzstück in jedem Garten. Damit wir auch im nächsten Jahr viel Freude am 'grünen Teppich' haben, empfiehlt es sich, den Rasen einem Herbst-Pflegeprogramm zu unterziehen. Herbstlaub sollte regelmäßig vom Rasen entfernt werden. Dieser verhindert eine ausreichende Sauerstoffzufuhr und der Rasen kann faulen. Nach dem Mähen den Rasen gründlich kreuz und quer vertikutieren und Moose & Unkräuter von der Grasnarbe entfernen. Lücken im Rasen mit einer Nachsaat-Mischung schließen und anschließend die gesamte Rasenfläche mit einem speziellen Herbst-Rasen-Dünger düngen. So kann der Rasen gestärkt in den Winter gehen und dankt es uns mit saftigem Grün im Frühjahr.





So finden Sie uns!

Ahrens + Sieberz
Hauptstraße 436-440
53721 Siegburg-Seligenthal
Telefon 02242/8891-52

Öffnungszeiten
Mo-Fr      09.00 - 18.30 Uhr
Sa           09.00 - 17.00 Uhr

So           11.00 - 16.00 Uhr