Verblühtes muss raus!

Verblühtes an Stauden und Gehölzen am besten sofort entfernen, damit kräftigen Sie die Pflanze und es steigt die Chance auf eine neue Knospenbildung und damit auch Blüte. Abgeblühte Stauden können zurückgeschnitten werden. Groß wachsende und reich blühende Stauden brauchen ein wenig Stütze, z.B. durch Pflanzstäbe oder Staudenhalter. So bleiben die Pflanzen gesund und Sie haben länger Freude an der Staudenpracht. Auch ein entsprechender Staudendünger unterstützt die Pflanze bei der zweiten Blütenbildung.


Teichpflege

Wenn im Sommer die Wassertemperaturen steigen, sinkt der Sauerstoffgehalt im Wasser. Das hat unter anderem zur Folge, daß sich Algen sehr schnell ausbreiten. Um Abhilfe zu schaffen, sollten Algen regelmäßig herausgefischt werden. Für einen ausgewogenen Sauerstoffgehalt sorgen plätschernde Wasserspiele, eine Fontaine oder Bachlauf. Nicht vorhanden? Dann reicht auch ein Gartenschlauch, der Wasser in den Teich spritzt. Wichtig ist, daß die Wasseroberfläche in Bewegung und etwas zum 'Sprudeln' kommt. Mit der gleichen Methode sorgt vielerorts auch die Feuerwehr dafür, daß Badeteiche nicht "umkippen".


Kübel- und Balkonpflanzenpflege

Kübel- und Balkonpflanzen werden jetzt wöchentlich, Blühpflanzen wie Geranien, Petunien, Verbenen etc. aufgrund des hohen Nährstoffbedarfes während der Blütezeit 2x wöchentlich gedüngt. Achten Sie auf Ihre Engelstrompete. Diese ist ein sog. Starkzehrer und benötigt sehr viele Düngegaben und Wasser. Wässerungen nehmen Sie in den frühen Morgen- und/oder Abendstunden vor, damit die Pflanzen nicht verbrennen. Wassertropfen auf Blättern und Blüten wirken wie eine Lupe, durch die das Sonnenlicht gebündelt und verstärkt wird.





So finden Sie uns!

Ahrens + Sieberz
Hauptstraße 436-440
53721 Siegburg-Seligenthal
Telefon 02242/8891-52

Öffnungszeiten
Mo-Fr      09.00 - 18.30 Uhr
Sa           09.00 - 17.00 Uhr

So           11.00 - 16.00 Uhr